Das Brückenviertel

Die Brückenstraße, Wallstraße und ihre umliegenden Straßen beherbergen eine Vielzahl von kleinen Geschäften vor allem im Bereich Bekleidung und Design. Hier findet ihr modeliebende Schöngeister und junggebliebene Designfreaks fern ab von der Bankmetropole, für die Frankfurt verschrien istEs reihen sich Konzeptstores an nette Cafés und modische Lable-Läden. Das Quartiert ist aber nicht nur bekannt für seine innovativen Geschäfte, sondern auch wegen der Vielzahl an alt eingesessenen Gastwirtschaften und Restaurants.

Hier eine Auswahl an Geschäften, Cafés und Lokalen (für die Vollständigkeit übernehme ich keine Gewähr!)

Apfelweinkontor, Design, kleine!, Ookoko, Ausstellungshallen, LeonidMatthias, Frank Harling, ichwareindirndl, Lobster, Atschel, Fichtekränzi, Die Brücke, die Wendeltreppe, Anzani Haarmoden, Töpferei Maurer, Lars Eisinger, Whisky Spirits, Coq au vin, Comicladen Sachsenhausen, Hotel Royal, Apfelweinhandlung JB, Theater alte Brücke, Markt im Hof, L`atelier des Tartes, Peggy Sue Frankfurt, Nähe Main, ...

Öffentliche Verkehrsmittel sind zu Fuß in 2 Minuten erreichbar. Die Fahrzeit zum Hauptbahnhof, sowie zur nächsten Autobahnanschlussstelle beträgt 10 Minuten. Ein Parkhaus befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft und ist zu Fuß in 4 Minuten zu erreichen.

Hier zwei wirklich schöne Berichte über das Quartier:

Im südlichen Sachsenhausen hat sich in den letzten Jahren ein kleines, aber feines Mode - Szeneviertel entwickelt. In und um die Brückenstraße – zwischen Alter Brücke und Diesterwegplatz – haben sich viele kleine Designerläden mit jungen Labels etabliert. Kreativ, spritzig und mit vielen trendigen Ideen sind diese Shops schon länger kein Geheimtipp mehr. Selbst geschneiderte Mode, zeitgemäße Accessoires und Schmuck – die Brückenstraße ist zu einer Fashionmeile geworden. Auch die Läden selber sind oftmals individuell gestaltet mit kunstvoll dekorierten Schaufenstern und geben damit den eigenen Labels eine besondere Note.

Doch nicht nur die Modebranche macht den besonderen Charme der Brückenstraße und seiner Nebenstraßen aus. Es ist auch die ungewöhnliche Mischung von Traditionsgeschäften, weiteren Design-Shops und kulturellen Treffs, die auf die kreative Szene in Frankfurt einen besonderen Reiz ausübt. In der benachbarten Schulstraße befindet sich z.B. in einer ehemaligen Waschhalle die „Ausstellungshalle Schulstraße 1A“ mit wechselnden Vernissagen lokaler Künstler. ( aus: www.frankfurt.de , Brückenstraße)

Was passiert, wenn junge, kreative Menschen ein beschaulichesStadtviertel für sich entdecken? Zwischen dem Museumsufer und dem altenStadtkern Sachsenhausens ist so eine viel beachtete Trendmeileentstanden. Mit selbst geschneiderter Mode, außergewöhnlichenDesignobjekten, Schmuck, Accessoires und Kunsthandwerk haben sich in undum die Brückenstraße herum viele, kleine Läden etabliert. Dieungewöhnliche Mischung aus Designshops, Traditionsgeschäften und Gastronomieverleiht dem Besuch des Quartiers einen ganz besonderen Charme. So istdas Viertel ein gelungenes Beispiel dafür, wie sich urbane Vitalität undtraditionelle Strukturen gegenseitig inspirieren und miteinandervermischen. 

Wasdie Anziehungskraft dieses Stadtviertels genau ausmacht, zeigt nun einRundgang durch die Ausstellung „VOR ORT“ in der AusstellungsHalle inSachsenhausen. In der ehemaligen Waschhalle illustrieren die Inhaber deranliegenden Geschäfte mit Bildern, Videos, Performances und Objektenihre ganz eigene Sicht auf das lebendig-kreative Quartier und machen sodas Brückenviertel in allen seinen Facetten erlebbar. „Die Ausstellungwird der Startschuss sein, um unseren gemeinsamen Ziel näher zu kommen:  das Quartier rund um die Brückenstraße zu einem herausragend kreativenViertel unserer Stadt auszubauen und unseren Standort insgesamt zubereichern“ so Stadtrat Markus Frank. Der Wirtschaftsdezernent zeigtsich davon überzeugt, dass die von den Ladeninhabern inszenierteAusstellung ein spannendes und profilschärfendes Projektfür die urbane Einkaufslage Brückenstraße, Wallstraße und Schulstraßeist und auch anderen Einzelhandelslagen der Stadt Impulse liefern wird.
(aus: Der Presseanzeiger 14.4.2013)